KATJA RÖDER, FRED BREINERSDORFER

DIE SPUR DER MÖRDER

previous arrow
next arrow
Slider

Wikipedia

Buch: Katja Röder und Fred Breinersdorfer, Regie: Urs Egger mit Heino Ferch, Ronald Kukulies, Joachim Kròl, Marie Lou Selem, Verena Altenberger u.a., Produktion Liaps Pictures München, Erstsendung bei ARTE 18.10.2019, 20:15 Uhr, ZDF Anfang 2020

Der zweite Krimi mit Heino Ferch als Kripochef Ingo Thiel. Als Vorlage für den Film diente der Mafia-Mord am 15. August 2007 vor der Gelsenkirchener Pizzeria “Da Bruno” mit sechs Todesopfern.

Feierabend beim Edelitaliener in Mönchengladbach. Geschlossene Gesellschaft, kleiner Kreis. In einem geheimen Inaufgurationsrutual wird Matteo Russo an seinem 16. Geburtstag in den engen, den kriminellen Kreis der Familie Russo aufgenommen, einem einflussreichen Clan der ‘Ndrangheta. Als die fünf Männer das Lokal verlassen und zwei Autos besteigen, eroffnen zwei Profikiller das Feuer aus halbautomatischen Waffen. Von Blut überströmt findet die Polizei die Leichen. Von den Tätern fehlt fast jede Spur.

Wie schon in dem Film “Ein Kind wird gesucht” erzählen wir authentisch die Ermittlungen einer der größen Sonderkommissionen in Deutschland parallel zum Schicksal und den Konflikten der Hinterbliebenen.

Die Premiere bei arte am 18. September 2019 hatte wieder überragende Einschaltquoten. In Deutschland schalteten 1.156.000 Haushalte ein, in Frankreich unter dem Titel „L’empreinte des tueurs“ waren es 1.039.000.

Sendebanner von Arte

alle Fotos ©ZDF/Martin Rottenkolber